Preis des Auswärtigen Amtes für exzellente Betreuung internationaler Studierender in Deutschland (AA-Preis)

Bildmarke des Preises in Länderfarben

Preisträger 2020

13.11.2020  - Der Internationale Club des Studierendenwerks Freiburg

Der Internationale Club (IC) ist ein Forum für Studierende aus dem In- und Ausland, die Kontakte knüpfen wollen und sich für andere Kulturen interessieren.

Bei den regelmäßig stattfindenden Clubabenden präsentieren internationale Studierende jeden Donnerstag in der MensaBar ihre Heimatländer in einer Mischung aus Kultur und Party. Immer montags lädt der IC zum Café Multilingua, einem interaktiven Sprachcafé ein. Interaktive Kultur- und Spracherlebnisse statt trockenem Deutschunterricht bieten die Walking Dialogues.

Mit Studitours bietet der IC Kurztrips in Freiburg und Umgebung an. Ganz neu sind die Ökotours, die Nachhaltigkeitskonzepte in Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Städteplanung, Tourismus, Umweltschutz, Konsumverhalten, Ernährung, Energieverbrauch, Müllaufbereitung usw. durch entsprechende themenbezogene Exkursionen mit 20 bis 30 Teilnehmern vermitteln. Die Tour4Twos richten sich an alle Studierenden, die Freiburg und die nähere Umgebung besser kennen lernen möchten, aber keine Lust haben, alleine auf Entdeckungstour zu gehen. Trotz momentaner Kontaktbeschränkungen muss niemand alleine losziehen.

Neben vielen weiteren Veranstaltungen wie dem Internationalen Schwarzwaldcamp, "Asiatische Studierende laden" ein und der Veranstaltungsreihe "Deutschland : Frankreich" bietet der IC auch eine Tandem-Börse und ein Buddy-Programm an.

Für 2 Euro erhält man eine Club Card, mit der man jeweils ein Semester zum freien oder ermäßigten Eintritt an allen IC-Veranstaltungen teilnehmen kann.

In der Vorlesungszeit verschickt der IC in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit aktuellen Informationen zu allen Veranstaltungen und praktischen Informationen für Studierende.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie mussten im Sommersemester 2020 alle geplanten Veranstaltungen ausnahmslos abgesagt werden. Darum rief der IC die Initiative und Digitalisierungsstrategie InternationalerClub@2020" ins Leben.

Auf einem Discord-Server gibt es die Möglichkeit, an Live-Streams der IC-Veranstaltungen sowie an speziellen Online-Veranstaltungen teilzunehmen. Darüber hinaus bietet der IC über den Server Sprechstunden an. Egal ob man neu in Freiburg ist und noch Orientierung benötigt oder ob man eine tolle Idee für ein Event hat oder sich kulturell austauschen will, man kann sich gerne melden.

 

Das im Rahmen der digitalen Leitertagung präsentierte Filmportrait des Preisträgers können Sie sich hier ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=XNySHCKEUxk&t=1s

Ausschreibung 2020

Der Preis des Auswärtigen Amtes für exzellente Betreuung ausländischer Studierender in Deutschland wird seit 1998 jährlich verliehen. Seit 2020 Jahr beträgt das Preisgeld 30.000€.

Der Preis ist für hervorragende Leistungen und besonders wirksame und damit vorbildliche Modelle bei der Betreuung und Beratung internationaler Studierender während ihres Studien- oder Praktikumsaufenthalts in Deutschland bestimmt. Dabei kann es sich sowohl um Aktivitäten im Bereich der fachlichen Betreuung, als auch um Maßnahmen zur sozialen Integration und zur Unterstützung bei der Bewältigung der praktischen Angelegenheiten des täglichen Lebens handeln. Projekte, die die Kommunikation zwischen internationalen und deutschen Studierenden wirksam verbessert haben, können ebenso vorgeschlagen werden wie Programme, die es internationalen Studierenden ermöglichen, ihre spezifischen Qualifikationen in Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft einzubringen und zur Willkommenskultur in Deutschland beitragen.

Als Preisträger kommen öffentliche und private Einrichtungen (z.B. studentische Initiativen) innerhalb und außerhalb einer deutschen Hochschule in Betracht. An Einzelpersonen sowie gewerbliche bzw. gewinnorientierte Organisationen kann der Preis nicht vergeben werden.

Die Ausschreibung mit sämtlichen Anlagen und Link zum DAAD-Portal finden Sie hier.

13.11.2019 – Das "Gauß-Haus" Braunschweig

Das „Gauß-Haus“, benannt nach dem „Fürst der Mathematiker“, Astronomen, Geodäten und Physiker Carl Friedrich Gauß, ist eine studentische Initiative in Braunschweig, und der diesjährige Preisträger des Preis des Auswärtigen Amtes zur Betreuung ausländischer Studierender.

Im Gauß-Haus finden mehrmals die Woche verschiedene Kultur– und Freizeitaktivitäten statt, die ausländischen Studierenden die Möglichkeit bieten, soziale Kontakte zu knüpfen und ihre individuellen Talente und Fähigkeiten einzubringen. Daneben gibt es beim „Info-Point“ qualifizierte Beratung und Hilfe bei Fragen rund um das Studium und das Leben in Braunschweig; das „Gauß-Buddy-Programm“, stellt internationalen Studierenden einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite und das Orientierungsprogramm „First Steps“ erleichtert den Einstieg in den neuen Studienalltag, neben vielen weiteren kulturellen und wissenschaftlichen Angeboten. Das Gauß-Haus arbeitet eng mit dem Studentenwerk, AStA und dem Zentrum für Schulforschung und Lehrerbildung der TU Braunschweig zusammen.

Die Besonderheit der studentischen Initiative besteht in ihrer starken Vernetzung mit universitären und nicht-universitären Partnern, der breiten Partizipations– und Legitimationsbasis, der Traditionsfülle anhand der starken Symbolik der Person C.F. Gauß und dem breit gefächerten, dualistisch gedachten Angebot in Bezug auf Kultur und Wissenschaft, Freizeit und Studium, Sprache und Sport. Alle Angebote verstehen sich als Mittel zur Integration und interkulturellem Austausch und fußen auf der Idee, Begegnung als Chance und Bereicherung für beide Seiten zu begreifen.

Der Preis wurde am 13.11.19 im Rahmen der Tagung der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter und der Auslandsbeauftragten der deutschen Hochschulen in Bonn von Vito Cecere (Auswärtiges Amt) und Dorothea Rüland (DAAD) verliehen. Wir gratulieren den Preisträgern herzlich!

Ein kurzes Filmportrait über die Initiative finden Sie hier: https://www.youtube.com/embed/TPE2JUFw1SM

Zum Video der Preisverleihung gelangen Sie über folgenden Link: https://www.youtube.com/embed/Y4grCvWEHZo

Gefördert durch:

Logo des Auswärtigen Amts

Verwandte Themen